Marly-Cité, erstes Atelier

Schulhof Marly Cité

In diesem Projekt geht es darum, die kürzlich für den Verkehr gesperrte Strasse sowie den etwas kargen Schulhof, der zwischenzeitlich auch als Parkplatz genutzt wird, als Spielraum für die Kinder aufzuwerten. Die Vorgehensweise dieses Projektes ist unkonventionell. Nach einer Vision, ist direkt die Bevölkerung (in diesem Fall 250 Schüler und ihre Lehrer) in den Planungsprozess miteinbezogen worden. Ein von „Verzone Woods Architectes“ geleitetes Atelier fand am 23. Juni 2015 als interaktiver Workshop statt. Die Schüler gingen von Posten zu Posten, wo sie jeweils eine andere Rolle annehmen mussten um Ideen für das Projekt zu sammeln: Die eines Arztes, eines Architekten, eines Richters oder eines Politikers. Diese Vorgehensweise erlaubte es den Organisatoren bestmöglich die Wünsche der Kinder zu verstehen und später zu bearbeiten.
1) Der Arzt
Als Arzt mussten die Schüler eine Diagnose ihres Pausenplatzes stellen. In einem Kreis warfen sie sich einen Schaumball zu und mussten beim Auffangen eine Stärke oder einen Schwachpunkt des jetzigen Pausenplatzes nennen. Die wichtigsten Punkte wurden auf einer Karte aufgezeichnet: Image2
2) Der Architekt
In Gruppen konnten die Schüler Ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihr zukünftiger Schulhof organisieren. 90 Zeichnungen wurden nach entscheidenden Elementen ausgewertet um die meistgezeichneten räumlichen Aspekte aufzuzeigen. Hier einige Beispiele:
3) Der Richter
Als Richter konnten die Schüler für verschiedene Einrichtungen und Materialien abstimmen indem sie Murmeln neben den beliebtesten Bildern legten. Die meistgewählten EInrichtungen und Materialien waren:
4) Der Politiker
An diesem Posten mussten die Kinder verschiedene Elemente die in ihrem Schulhof passen vorschlagen und ordnen. Wie es Politiker müssen, mussten darauf die Schüler in kleinen Gruppen wählen welche Elemente die wichtigsten waren mit dem Wissen, dass nicht alles auf dem zukünftigen Schulhof Platz haben wird.  

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.